Das Ammenhaus

 

Unsere Praxisräume in Altenberge haben eine ganz besondere Geschichte.

Hier wohnte die Webersgattin Katharina Plettendorf, die 1797 auf die nahe Burg Hülshoff gerufen wurde, um die zu früh geborene Annette von Droste-Hülshoff zu betreuen. Sie rettete das kleine Leben, wurde auf ewig zur vertrauten besten Freundin, regte die Droste zu vielen Gedichten an und verbrachte später ihren Lebensabend auf Haus Rüschhaus. Die Familie Droste war zuvor regelmäßig zu Besuch hier nach Altenberge gekommen und hatte Katharinas eigenem Sohn aus Dankbarkeit den Kauf dieses Hauses vorfinanziert.

In dem Gebäude war einst ein Drittel Raum zum Wohnen, ein Drittel für die Weberei und ein Drittel fürs Vieh bestimmt. Johann Hemann Plettendorf war Hausweber, sein Enkel Heinrich Wilhelm führte diese Tradition weiter. In der späteren Generation waren dann ein Schneider und ein Schuhmacher.

Hausbesitzer Karl-Heinz Plettendorf, Ur-Ur-Ur-Enkel der berühmten Amme, weiß viele Geschichten zu erzählen und hat Originaldokumente.

Wer heute Haus Rüschhaus in Münster und Burg Hülshoff in Havixbeck besucht, sollte diesen weiteren geschichtsträchtigen Ort auf keinen Fall auslassen!
Hier geht es zu mehr Informationen.

Praxis Degener Altenberge Ammenhaus

Kommentare sind geschlossen